schatten
schatten

Klimaschutzpreis Junior 2017

Vielen Dank für die sehr engagierten Einreichungen aus ganz Österreich zum Klimaschutzpreis Junior 2017!

Das Projekt „Energie sparen – Frieden bewahren“ der Schülerinnen und Schüler der vierten Klassen der NMS Neukirchen an der Vöckla in Oberösterreich wurde durch die TV-Telefonabstimmung, das Internet-Mitstimmen, Facebook und die Bewertung der Jury zum Klimaschutzpreisträger Junior 2017 bestimmt.

© ORF / Wolfgang Kunasz-Herzig
(v.l.n.r.) Reinhard Waldenberger (Programmchef ORF-Landesstudio Oberösterreich), Paul Sonnleitner (Regionalmanager ÖBB Personenverkehr AG), Martina Schuster (Abteilungsleiterin der Abteilung I/2 - "Energie- und Wirtschaftspolitik" im Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft), Edwin Möser (ORF Sendungsverantwortlicher des Service-Magazins „heute konkret“), Aeneas und Timotheus (iBros) sowie die Schülerinnen, Schüler und Lehrpersonal der NMS Neukirchen an der Vöckla.


Dieses Projekt hatte – neben jeweils zwei Einreichungen aus Oberösterreich (Gallneukirchen und Wolfsegg) und einer aus Vorarlberg (Raggal) – die prominente Fachjury überzeugt.

Wir gratulieren herzlich!

Die Videobeiträge zu den vier nominierten Projkete finden Sie auf dieser Webseite.

Umweltministerium und ORF haben zum sechsten Mal junge Menschen im Alter von 6-15 Jahren aufgerufen, ihre Projekte ins Rennen um den Klimaschutzpreis Junior 2017 zu schicken. Gefragt waren Projekte des Schuljahres 2016/17, in denen sich Kinder und Jugendliche mit den Themen Klimaschutz, Energieverbrauch, sorgsamer Umgang mit Energie und Ressourcen, Erneuerbare Energieträger, klimafreundliche Mobilität und Konsum/ Lebensstil/ Ernährung auseinandersetzen. Besonders viel Wert gelegt wird darauf, dass die Projekte langfristig wirken, auch andere Menschen zum klimafreundlichen Verhalten motivieren und sehr kreativ umgesetzt werden.

Die Paten für den Klimaschutzpreis Junior 2017

Als diesjährige Patin fungiert die Bloggerin Madeleine Daria Alizadeh, für die der Klimaschutz ein zentrales Thema ist. Auf ihrem Blog dariadaria schreibt Alizadeh über Nachhaltigkeit, Reisen, grünen Lifestyle und Persönlichkeitsentwicklung.

© Andrea Cislaghi

„Ich glaube, dass es unsere Kernverantwortung als Bewohner der Erde ist, eine Art Miete dafür zu zahlen, das wir hier sein dürfen. Umweltschutz ist diese Miete und mehr Bewusstsein der Preis, den ich zahlen möchte. Umweltschutz kann so viel Spaß machen, einen bereichern und man kann sich sogar richtig kreativ austoben. Green ist nun mal the new black!“

© Titus Hollweg
Die Boyband iBROS besteht aus den beiden Brüdern Timotheus und Aeneas. Sie haben noch vier Geschwister, „Verantwortung übernehmen“ ist den beiden Teenagern also durchaus ein Begriff. Das gilt natürlich auch für unsere Umwelt und unser Klima!
Jede Woche sind die iBROS für die ORF-Sendung "Hallo okidoki" unterwegs und aktuellen Trends auf der Spur! Jetzt haben die Brüder eine besondere Aufgabe übernommen: Sie begleiten den Klimaschutzpreis Junior als Paten und berichten über Aktivitäten in Sachen Klimaschutz von und mit kids. Und sie wollen Kinder und Jugendliche motivieren, ihre Klimaschutz-Projekte einzureichen!
Hier geht es zu ihrem Klimaschutz-Song.